Compliance als Steuerungsinstrument eines verantwortungsvollen digitalen Transformationsprozesses

 

Wer bei sich den digitalen Transformationsprozess human gestalten möchte, braucht passende Rahmenbedingungen. Eine funktionierende Compliancekultur hilft Menschen sich agil und trotzdem rechtlich konform zu bewegen. So entsteht ein dynamischer Innovationsprozess.


Die Korrelation von Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Compliance als Erfolgsfaktor für Unternehmen

 

Johannes Pföhler und Marco Englert stehen dem Magazin Digitale Welt Rede und Antwort:


Sustainable Corporate Entrepreneurship: Die digitale Transformation nachhaltig gestalten

 

Die Sustainable Corporate Entrepreneurship Methode schafft ein internes Unternehmerklima und somit ein Klima für Innovationen. Querdenker [...] erhalten Rahmenbedingen, in denen sie sich entwickeln und ausprobieren können. In der Innenwirkung wirkt die Methode somit impulsgebend und inspirativ, da sie das bestehende Personal sowohl menschlich als auch fachlich weiterentwickelt. Nach außen wirkt die Methode attraktiv für Fachkräfte [...]. Denn etablierte Unternehmen brauchen neue Ideen[...], um sich dem digitalen Transformationsprozess stellen zu können. Mit der Entwicklung eines innovativen, gesellschaftlich verantwortungsvollen neuen Geschäftsmodells, kann sich das Unternehmen für die Zukunft gut aufstellen und in den Wettbewerb mit jungen Startups treten.


Was will die Generation Y? Wie Sustainable Branding hilft Fachkräfte zu gewinnen und zu binden

 

Arbeitnehmer und Bewerber legen immer größeren Wert auf eine sinnzentrierte Arbeit bzw. Arbeitgeber, die ihre gesellschaftliche Veranwortung wahr nehmen. Die Methode Sustainable Branding hilft Unternehmen sich entsprechend zu positionieren und entwickelt eine glaubwürdige Nachhaltigkeitsstrategie.


Die Vorteile eines agilen Nachhaltigkeitsmanagements für kleine und mittlere Unternehmen

Der Einsatz agiler Managementmethoden eröffenet kleinen und mittleren Unternehmen vielfältige Möglichkeiten zur Entwicklung eines nachhaltigen Geschäftsmodells bzw. zur Implementierung von Nachhaltigkeit in die Unternehmenskultur.


Josera petfood veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

Als ersters Unternehmen der Tierfuttermittelbranche veröffentlicht Josera einen Nachhaltigkeitsbericht. Der Bericht ist nach dem anspruchsvollen Standard der GRI erstellt worden.


Sustainable Management Circle ist gestartet

Seit Beginn des Jahres ist das Gemeinschaftsprojekt von CSR-Consulting Pföhler, dem Fraunhofer Institut IWKS, dem BVMW und der WUQM  in der Pilotregion Bayerischer Untermain aktiv.


CSR-Consulting-Pföhler veröffentlicht DNK-Entsprechungserklärung

Mit der Entsprechungserklärung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex veröffentlicht CSR-Consulting Pföhler den ernsten Nachhaltigkeitsbericht und gibt vollumfänglich Auskunft über seine Geschäftstätigkeit.


CSR-Consulting Pföhler unterzeichnet ZVEI Code of Conduct

Der Code of Conduct des Zentralverbands der Elektroindustrie ist zwar primär für die Elektroindustrie konzipiert worden, aber wird mittlerweile als führender COC anerkannt. Bisher haben 550 Unternehmen verschiedenster Branchen unterzeichnet. CSR-Consulting Pföhler bekennt sich mit der Unterschrift zu den Grundsätzen moralischen Handelns und -Wirtschaftens und trägt das auch an seine Kunden weiter.


KUHN startet Nachhaltigkeitsprogramm

Das Unternehmen KUHN Maßkonfektion startet im September 2017 ein umfassendes Nachhaltigkeitsprogramm. Im Nachhaltigkeitsblog, der auf der Unternehmenswebsite zu finden ist, informiert KUHN regelmäßig über bereits durchgeführte und bevorstehende Maßnahmen.


OSWALD veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht nach GRI-Standard

Der erste Nachhaltigkeitsbericht der Fa. OSWALD Elektromotoren GmbH wurde anhand des Standards der Global Reporting Initiative veröffentlicht.


T: +49 (0) 9373 5938067

M: +49 (0) 151 41272860

jp@sutron.de

Copyright by SUTRON 2018